Eine riesige Welle

  • Hallo Community


    Ich hatte gestern Abend eine interessante Diskussion zum Thema "Medienkonsum" und möchte mit euch ebenfalls ein bisschen darüber diskutieren. Ich selbst bin ein ziemlicher Medienjunkie. Serien, Filme, Sportübertragungen, Dokumentationen usw. sauge ich fast auf wie ein Schwamm. Hier geht es nun aber erstmals nur um Serien.

    Die Diskussion entstand aus dem offenen Ende der Serie "Lucifer", welches jetzt dank Netflix gerettet wurde. Für diejenigen, die die Serie nicht kennen: Sie basiert auf einem Comic, die vom amerikanischen Sender FOX (Simpsons, Family Guy usw.) zunächst aufgrund guter Quoten ausgedehnt, anschliessend mit Ende der dritten Staffel jedoch abgesetzt wurde. Dies, obschon die Geschichte noch nicht zu Ende erzählt war. Der Aufschrei bei den Fans war gross und wurde von Netflix erhört, welche nun ihrerseits eine vierte (und dann wohl auch eine fünfte) Staffel in Auftrag gegeben haben. Wir kamen zum Schluss, dass Serien heutzutage nicht mehr für den Zuschauer, sondern für die Finanzen produziert werden und es dabei nur um die Werbeeinnahmen geht. Dabei gibt es dann für die Werbe-Industrie eine relevante Gruppe und nur wenn innerhalb dieser Gruppe die Quote stimmt, wird eine Serie um eine weitere Staffel verlängert oder eben nicht.


    Oder anders ausgedrückt: Man produziert nur noch für die Masse. Und was dabei raus kommt, sind ständige Versuche, die Leute zu catchen. Es gibt so viele Serien, denen bereits nach einer oder zwei Staffeln der Stecker mangels Zuschauerinteresse gezogen wurde. Wessen Geschmack nicht dem der Masse entspricht, hat einen schweren Stand. Somit bleibt dann der moderne Medienjunkie vor einem riesigen Berg Serien, die er gerne schauen möchte. Und wer offene Enden hasst, muss manche Serien links liegen lassen. Und schlimmer noch: um zu erfahren, ob die potentielle Serie ein offenes Ende hat, muss man deren Ende abwarten und dann sogar noch Gefahr laufen, bei der Recherche nach einem eventuell offenen Ende massiv gespoilert zu werden, was dann das Interesse an der Serie gleich wieder verschwinden lässt.


    Vor 20-25 Jahren hatte ich nur sechs deutschsprachige Fernsehsender, wobei nur auf deren zwei auch interessante Serien liefen. "Alf", "Hör mal wer da hämmert", "Eine schrecklich nette Familie", "Knight Rider" und wie sie noch alle hiessen, habe ich damals konsumiert, ohne genau zu verstehen, was eine "Serie" eigentlich ist. Man hat halt das gekuckt, was gerade lief. Man konnte das ganze auf VHS aufnehmen und später kucken, wenn man gerade keine Zeit hatte, während es lief, mehr nicht. Und genau das ist wohl auch der Punkt. Heute ist vieles jederzeit verfügbar, man muss sich nicht mehr die Zeit einteilen, damit man etwas sehen kann, sondern kann es sich dann ansehen, wenn man Zeit dazu hat.

    Ich erinnere mich noch an eine Zeit so um das Jahr 1995 rum, in der ich mich mit einem Kumpel jeden Dienstag Abend bei mir traf, um die neueste Folge eine Serie zu kucken. Heute erinnere ich mich ob der Fülle der Serien, die ich in meinem Leben bisher gesehen habe, nicht mal mehr daran, welche Serie das damals war. Spielt aber auch keine Rolle, denn so ging es vielen von uns damals mit den verschiedensten Serien. Wer die neueste Folge sehen wollte, musste zwingend am Dienstag Abend um 20 Uhr zuhause sein, oder einen programmierbaren VHS-Rekorder besitzen. Und andersherum, wer am Dienstag Abend nichts zu tun hatte und sich vor die Glotze setzte, kam praktisch nicht um diese Serie herum, mangels Alternativen.

    Heute kann ich am Abend nach Hause gehen und habe als erstes schon mal rund 200 deutschsprachige Sender zur Auswahl, auf denen wahrscheinlich etwa bei etwa 30 oder 40 Stück gerade irgendeine Episode einer Serie läuft. Wenn da nichts dabei ist, kann ich dank Replay-TV auf 70 der 200 Sender einfach irgendetwas gucken, was in den letzten sieben Tagen zu sehen war. Meine Lieblingserie konnte ich natürlich per Knopfdruck zu meinen Aufnahmen hinzufügen und sofern meine 1200h Speicher noch nicht voll ist, auch sehr lange gespeichert lassen. Wenn auf allen Sendern in den sieben Tagen nichts dabei war und alle Aufnahmen schon durchgeschaut sind, bleibt ja noch Netflix oder Amazon Prime. Staffelboxen im Laden kaufen kostet mittlerweile auch nicht mehr viel, sodass man vielleicht noch was in der privaten Sammlung hat, was noch darauf wartet gesehen zu werden.


    Und trotzdem beschäftigt mich das offene Ende von "Lucifer", was nun zum Glück abgewendet wurde. Was mich nun interessiert, sind eure Gedanken dazu. Könnt ihr das nachvollziehen? Habt ihr auch eine Serie, auf deren neue Folgen ihr ungeduldig wartet? Gibt es gar Serien, für die ihr euch auch heute noch Woche für Woche vor den Bildschirm setzt? Gibt es Serien, deren Ende euch irgendwie persönlich nahe ging, weil ihr nicht wolltet, dass die Serie endet oder weil die Serie unbefriedigend endete? Und damit meine ich jetzt nicht unbedingt die grossen Serien, die ständige Medienpräsenz geniessen, sondern halt eher solche Titel, wie eben "Lucifer", welche eben nicht zwingend für die breite Masse produziert worden sind. Also, haut in die Tasten!

    Hier entsteht für Sie in den nächsten Monaten die beste und schönste Signatur, die Sie je gesehen haben!

  • Ich persönlich sehe auch sehr viele Serien und filme und habe Lucifer nur über Amazon gucken können weswegen ich nur die ersten 2 staffeln gucken konnte und mich darauf freue die dritte zu sehen...


    jedoch finde ich es schön einfach nur diese eine Szene gesehen zu haben wo Lucifer am Strand mit seinen flügeln aufwacht ,da ich mir immer wieder neu überlegen kann was passiert :) wobei ich eine seltene Ausnahme bin da die meisten menschen das nicht "können" oder sich zu krasses zeug vorstellen das sie am ende von der Staffel enttuscht sind ... ich befinde mich dort eher im Mittel mass oder habe glück das ich mich praktisch nach jeder folge neu "orientiere" wodurch weder die Staffel im verlauf noch die staffeln übergreifend für mich langweilig werden , und natürlich kann man sich nach zirka 3-5 folgen genau erkennen was noch passier wobei mich dass nicht stört da es manche Serien es einfach schaffen dies zu verhindern wodurch ich diese noch viel lieber mag. Lucifer ist eine dieser Serien da einfach keiner (spoilerwarnung für alle die die Serie noch nicht gesehen haben und noch gucken wollen) damit rechnen würde das er in der nehe einer bestimmten Person verwundbar wird oder auf einmal "Gott" in form des Gürtels auftaucht...


    allem in allem mag ich jede art von Serie sowohl die mit schauspielern als auch Animes oder anderen arten die mir jetzt nicht einfallen wobei ich Animes "lieber" mag da dort einfach echt alles geschehen kann und die Gesichtszüge viel lustiger dargestellt werden können als es jede "normale" Serie könnte ... und da alle 4 monate (jede Season) eine neue front an animes kommt oder alte animes in form einer neuen Staffel oder eines Filmes weitergeführt werden, wie es "vor kurtzem" bei dem anime No Game No Life eine "Fortsetzung" in form eines Filmes gab. Leider ist dieser anime auch das perfekte beispiel für das Problem mit dem offenen ende, da der Anime nur eine Staffel hat und diese halt offen endet ... und auch wenn die überaus große comunity von diesem anime ddurch den Film kurtz ruhig gestellt wurde wollen halt ALLE die 2 Staffel die laut des Entwicklers nicht geben wird ;(


    (falls du animes nicht kennst hier kurz ein video aus NoGameNoLife und was alles so passieren kann (leider nur ne Reaktion wegen Urheberrechts gründen ne ? ;) ) ->




    ( falls du interessiert bist gibst hier ne Version mit schlechten Witzen in 7 min.) ->


    und es ist ja nicht nur so das sie komplet ferrückt sind sonder die openings hören sich wegen des japanischem richtig gut an (sind zwar nicht so cool wie das intro von lucifer aber ... )(attack on Titan opening 1-3) ->




    und ja paar teile sind deutsch

    • Gäste Informationen

    2 Mal editiert, zuletzt von _Fire_Slayer_ ()

    Hallo,gefällt dir der Thread, willst du was dazu schreiben,
    dann melde dich bitte an.
    Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du
    das Forum uneingeschränkt nutzen.